Mahé (SEZ)

x

Airport Depature flight Return flight
Frankfurt (FRA) Condor Fr Sa
London Heathrow (LHR) British Airways We, Sa Th, Su
Paris Charles de Gaulle (CDG)* Air France Tu, Th, Sa We, Fr, Su
Zurich (ZRH) Edelweiss Sa Mo
*From 31.10.2019
  • All Travel Journals

    La Digue, für uns die Insel der Entspannung

    Zum zweiten Mal buchten wir über SeyVillas eine Reise zu den Seychellen. Da wir das letzte Mal alle drei Inseln besuchten, entschieden wir uns nun zwei Wochen auf La Digue im Gästehaus zu verbringen. Für uns ist es dort Entspannung pur. Der Transfer erfolgte erneut problemlos, Creole vor Ort kümmerte sich mit allen Transfers perfekt um uns. Im ersten Gästehaus Belle des Iles Guest House verpflegten wir uns selbst, das großzügige Haus verfügt über alles Notwendige. Mit den Fahrrädern vor Ort erkundeten wir nach unserem entspannten Frühstück die Insel. Je nach Schatten an den Stränden pendelten wir auch manchmal täglich an verschiedene Strände. Ein Strand mit garantierten Schattenplätzen über den ganzen Tag ist der Anse Severe. Dort ist es bei Flut möglich vom Strand aus zu schnorcheln. Zweimal entdeckten und beobachteten wir dort Meeresschildkröten. Ein Traum.

    ImageAnse Severe Die Strände Grand Anse, Petite Anse & Anse Cocos liegen in der anderen Richtung der Insel, mit dem Fahrrad ist der Grand Anse gut zu erreichen. Von dort ist zum Petite Anse ein Fußmarsch notwendig. Es ist aber relativ leicht zu laufen. Zum weiteren Strand von dort geht es zum Anse Cocos über etwas anspruchsvolleres Gelände zu Fuß. Jedoch sind diese Sandstrände ein Traum. Die Kulisse der Steine und der weiße Strand sind perfekt. Jedoch sollte man die Unterströmung nicht unterschätzen, aber bei den schönen Wellen muss man nicht weit hinaus. Mit kleinen Kindern ist es dort aber schwierig zum Baden, es ist mit großer Vorsicht möglich.

    ImageAnse Cocos
    ImageAnse Cocos
    Für einen ganzen Tag nutzen wir auch zweimal den Park und den Strand Anse Union. Dort ist ein Eintritt notwendig, jedoch ist die Anlage weitläufig und es gibt viel Sehenswertes.

    ImageNatur pur Zum Beispiel erkundeten wir die Vanilleplantage, das große Gehege der riesigen Schildkröten, sowie die spektakulären Steinformationen am Strand. Dort sind die Sonnenuntergänge grandios und wir blieben immer bis zum Dunkel werden. Wir verbrachten unsere Zeit immer an einer der letzten Buchten. Auch dort schwammen wir zweimal mit Schildkröten.

    ImageSonnenuntergang auf La Digue Wenn jedoch ein Kreuzfahrschiff vor Anker ist, ist ein Besuch dieses Parkes nicht zu empfehlen. Dann werden Massen von Menschen dorthin gebracht. Ein sehr schöner, einsamer Strand war auch auf unserer Fahrradtour in den Norden der Insel der Anse Banane, dort waren wir nur 6 Personen im Schatten der Takamakabäume, wunderschön.

    Über den Tag ist ein Einkaufen in den vielen "Tante Emma" Läden möglich, wir versorgten uns mit allem Notwendigen dort. Am Abend kehrten wir fast immer im Take-Way ein. Es gibt verschiedene auf der Insel verteilt und uns schmeckte es überall. Der Preis ist mit ca. 4 Euro pro Gericht perfekt. Und wir finden es sehr schön vor Ort einheimische Speisen zu essen, und dies ist täglich mit verschiedenen Currys möglich. Ein Tipp ist auch das Restaurant Cerof, dort ist mehrmals in der Woche Buffetessen möglich.

    ImageSonnenuntergang auf La Digue
    ImageSonnenuntergang auf La Digue
    ImageAnse Source d'Argent Auf den Fahrradtouren ist auch eine Pause an den vielen Fruchtbars zu empfehlen, dort wird für einige Rupien ein Saft nach Wunsch hergestellt. Wichtig ist auch für den Abend, es wird zeitig dunkel, eine Taschenlampe mitzunehmen. Die Beleuchtung der Straßen ist spartanisch, aber mit unseren Lampen war auch das kein Problem mit dem Rad.

    Wir können diese Art Urlaub zur kompletten Entspannung sehr empfehlen, bekamen auch mit 12 Tagen vor Ort keinen "Inselkoller" und genossen alles. Wir denken je nach Wunsch der Unterkunft ist für jeden etwas auf der Insel dabei, es gibt auch Hotels, wobei wir das Individuelle schöner fanden. Seyvillas passte perfekt für unsere Reise, man kann alles nach eigenen Bedürfnissen zusammenstellen, und wir finden es ist ein fairer Preis. Wir werden die Insel sicher erneut besuchen!

    Was this journal useful? YES!
  • Image by Uwe & Sabine
This website uses cookies to enhance your browser experience. Learn more.